Häkeln – Erfolge Teil 2b – Mützenalarm… und wie rechnet man eigentlich die Grösse aus?!

So, wird Zeit dass ich hier mal wieder was blogge.

Da mein Mann auch unbedingt eine Mütze wollte, habe ich mich auch da mal ran getraut und siehe da, die Mütze gefällt Ihm und wird hoffentlich fleissig getragen. Als „Glatzenträger“ meiner Meinung nach mehr als sinnvoll bei dem Wetter mal mit Mütze vor die Tür zu gehen. Und wie bei allen Mützen: Sie sind auch super für Anfänger geeignet!

Zunächst stand ich vor der Herausforderung die richtige Tellergrösse heraus zu finden. Da dieses für Anfänger sicherlich häufiger ein grosses Thema ist, möchte ich hier mal näher darauf eingehen und es euch kurz erklären. Gaaaaanz einfach, wenn man weiss wie man rechnen muss.

Generell sagt man, dass der Umfang der Mütze immer 2 cm kleiner gerechnet wird als der Kopfumfang.

Beispiel: Ich habe einen Kopfumfang von 59 cm, das bedeutet der Umfang der Mütze soll ca. bei 57cm liegen.

Am Anfang der Mütze macht man so lange Zunahmen, (wie das funktioniert seht ihr in den tollen Anleitungen der Youtube Videos) bis der Durchmesser dieses „Tellers“ zum gewünschten Mützenumfang passt. Wie rechnet man sowas?

Hier weiter im Beispiel: Mein Umfang der Mütze soll 57cm haben, um den Durchmesser für den Mützenteller herauszubekommen, muss ich diesen Umfang durch PI (3,14…..) teilen. Also: 57 : 3,14 = 18,15.. cm.

Ich mache also so lange Zunahmen, bis der Durchmesser ca. 18 cm erreicht hat. Dann wird ohne Zunahmen einfach weiter gehäkelt, bis die gewünschte Länge der Mütze erreicht ist. Wenn Ihr sowas häkelt wundert euch nicht, wenn Ihr erst einmal eine Art „Topflappen“ habt. Die Form der Mütze bildet sich erst, wenn man ohne Zunahmen weiterhäkelt. Bei mir ist das zumindest immer der Fall bisher gewesen. Auch kommt es auf die genutzte Wolle und Nadelstärke an, ob der Teller richtig schön rund ist oder wie bei dieser Mütze zu sehen ist, eckig wird.. Sobald man aber mit den Zunahmen fertig ist, wird trotz des 8Ecks eine schicke Mütze draus – Ich gebe zu dass ich Anfangs auch erst meine Bedenken hatte 😉

Anbei noch ein paar Fotos, dies ist die erste Mütze, welche diesen Farbverlauf hat, macht natürlich mehr her, als wenn es immer einfarbig ist.

Durch die Art der  Zunahmen hatte sich eine Art 8eck gebildet.

Durch die Art der Zunahmen hatte sich eine Art 8eck gebildet.

Rob Mütze 20130215_135918

Und natürlich will ich euch das tolle Youtube Video von Julia nicht vorenthalten. Wundert euch bitte nicht: Den Anfang meiner Mütze habe ich etwas anders gemacht (Magischer Kreis, oder wie man das nennt) so dass ich kein kleines Loch zu Beginn oben habe, sondern alles komplett geschlossen ist. Das ist reine Geschmackssache, ich persönlich find es ganz geschlossen einfach schöner.

Advertisements

3 Kommentare zu “Häkeln – Erfolge Teil 2b – Mützenalarm… und wie rechnet man eigentlich die Grösse aus?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s