CAL – Meine Sand&Meer Tasche will ausgeführt werden

Sie ist fertig…. schneller als gedacht….

jaaa, ich muss ja zugeben, dass mich manchmal auch so ein Virus erwischt, vor allem wenn mir dieser Virus auch noch so gut gefällt und ich ihn einfach haben will…. SCHLIMM!!!!

Es gab ja in diversen Foren, Facebookgruppen und was weiss ich noch wo, diesen CAL mit der Sand und Meer Tasche.

Durch die vielen Amigurumis hatte ich zufällig noch einiges an Baumwolle im Schrank und musste deswegen auch nicht mehr viel nachkaufen. Also war ich ganz spontan und hab losgelegt. Hier mal ein paar Fotos:

Foto 19.08.15 11 22 20

Foto 19.08.15 11 22 21

Foto 19.08.15 10 59 13Foto 19.08.15 10 59 50

Die Anleitung dazu gibt es kostenlos hier Sand und Meer CAL

Für mich war es das erste Mal, das ich mit mehreren Farben gleichzeitig gehäkelt habe, anfangs hat es mir wegen dem „Faden mitführen“ einiges an Geduld gekostet,… aber das hat sich schnell gelegt. Da sind auch vor allem bei den Walen und den Wellen Fehler passiert (evtl. war ich nicht immer hochkonzentriert beim Zählen?) aber fürs erste Mal lass ich das durchgehen.

Das wird mit Sicherheit nicht die letzte Tasche in diesem Format gewesen sein, es wurde nie langweilig und hat echt Spass gemacht. Aus unserer Dinslakener Handarbeitsgruppe (jaaa, das gibt es jetzt bei uns, wir treffen uns einmal im Monat und sträkeln zusammen) hat dann die liebe Ilona angeboten, mir noch eine Innentasche einzunähen 😀 Da sag ich natürlich nicht nein! Ich freu mich wenn ich die Tasche dann in 2 Wochen komplett fertig in den Händen halten kann!

Ich hab aufgrund meiner bereits vorhandenen Wollvorräte die Catania (100% Baumwolle) und eine 4er Nadel benutzt. Falls ihr euch auch mal mit solch einem Virus anstecken solltet, würde ich auf jeden Fall Baumwolle empfehlen. Ich hatte ja anfangs die Befürchtung, dass die Tasche zu schwer wird, aber da das Format sowieso schon „sehr groß“ ausfällt und Sie schon recht groß ist, passte in meinem Fall die Wolle perfekt dazu! Also, auch hier:

Solltet ihr noch zu den blutigen Anfängern gehören: TRAUT EUCH! Man benötigt nur feste Maschen und halt ein wenig Geduld, da man ja mit mehreren Fäden „klar kommen“ muss 😉

Advertisements

Mal keine Socken, neue Herausforderungen müssen her… ich häkel ein Top!

Mensch, irgendwie ist der Wurm drin…dass ich es nicht hinbekomme regelmäßig mal was zeigen.. Durch die Arbeit komm ich schon selten zum Stricken oder Häkeln…geschweige denn zum „Zeigen“ 🙂 Verzeiht mir also!

Hab vor einigen Monaten meinen „Socken-Wahn“ überstanden und wollte mal was Neues probieren. Dann gabs so ne tolle Häkelzeitschrift im Laden..und zack war ich dran… Das „drumherum-Häkeln“ fand ich schon sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich wollte mir ein Teil an einem Stück häkeln… statt wie so oft zu sehen ist, Hinter- und Rückteil getrennt… Durch das Muster hat man Gott sei Dank die Kettmaschen am Rundenende nicht wirklich gesehen… Vom Umfang her passt es eigentlich recht gut… nur oben die Passe …naja… wie soll ich sagen… ist ja noch wirklich verbesserungsfähig 😦

Häkeltop, erster Versuch

Häkeltop, erster Versuch

Für´s erste Mal bin ich trotzdem zufrieden. Gehäkelt hab ich die 100 % Baumwolle Catania… EHRLICH gesagt find ich die schon recht „schwer“… ich hab bis heute das Top noch nicht ausgeführt.. aber habe jetzt schon Sorge, dass es anfängt sich durchzuhängen. Mal abwarten… auf dem Foto hatte ich die Fäden noch nicht vernäht, und das Top darunter ist farblich bitte auch zu ignorieren 😀

Häkeln: Mein erstes grösseres Projekt… die Nachteule von Mala Designs

So, nun möchte ich euch mein Werk nicht weiter vorenthalten…

Es war eine riesige Arbeit (für mich als Anfängerin) und ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich den Nerv hatte es zu beenden.

Ich muss gestehen: Das Häkeln der einzelnen Teile hat mir riesig Spaß gemacht, aber das anschließende Zusammennähen aller Einzelteile war für mich echt eine Herausforderung… das mag daran liegen, dass ich vom Nähen selbst 1. überhaupt nichts verstehe und 2. es einfach nicht gern mache (evtl. ergibt sich dies aus Punkt 1) 😉

Die Anleitung kann man direkt bei Mala Designs herunterladen, ist aber nicht kostenlos. Ich denke aber wenn sich jemand solch große Mühe macht und die Anleitung bis ins kleinste Detail notiert, inkl. einer fantastischen Bebilderung, ist der Preis wirklich gerechtfertigt. Schaut einfach mal rein, die haben wunderbare Häkelprojekte… *schwärm*

http://de.dawanda.com/product/28317909-Nachteule-mit-Bommelschlafmuetze-Haekelvorlage

Für alle Häkelanfänger kann ich nur erwähnen, dass die Nachteule wirklich auch für mich ohne grösseren Probleme umsetzbar war. Also traut euch! Ihr benötigt nur Geduld, und Zeit….feste Maschen kann man auch als blutiger Anfänger 😉

Und hier ist Sie, zwar nicht fehlerfrei, aber ich bin mehr als zufrieden und schon ein wenig stolz auf mich:

Fertige Nachteule mit der Bommelmütze

Fertige Nachteule mit der Bommelmütze

Fertige Eule ohne Mütze

Fertige Eule ohne Mütze

eulevonseite

eulehinten

Einzelteile (hier: ein Teil der Seitenfedern)

Einzelteile (hier: ein Teil der Seitenfedern)

Ziemlich am Anfang

Ziemlich am Anfang

Bitte entschuldigt die komischen Bilder, hab Sie immer nur flott mit dem Handy aufgenommen… und nicht bearbeitet.

Ich hoffe ich konnte evtl. der ein oder anderen Interessierten ein wenig Hoffnung machen dass es wirklich für jeden zu schaffen ist. Das Ergebnis entlohnt meine schmerzenden Finger nach dem ich alle Einzelteile verkrampft angenäht hatte 😀

Ich habe übrigens abweichend von der Anleitung alle Teile mit der Catania und mit einer Häkelnadelgrösse gehäkelt… da ich unbedingt alles aus 100% Baumwolle haben wollte. In der Anleitung wird glaube ich zwischen Catania und Bravo gewechselt…  Man sieht, dass es auch mit leichten Abweichungen noch klappt 🙂