Vorstellung meiner bisherigen Lieblingssocken :) Achtung!

Heute zeig ich euch mal kurz und knapp eins meiner Lieblingssocken-Paare. Die werden auch nicht verschenkt! 😀

Nahansicht Muster

Den Namen der Wolle kann ich euch leider gar nicht mehr nennen. Das Muster hatte ich im Internet als „kostenloses Waffelmuster“ mal gefunden. Super gut für Anfänger geeignet und eigentlich selbsterklärend. Bei diesem Paar wollte ich mich mal bzgl. meiner „Socken-Künste“ etwas weiterentwickeln und hab mal eine verstärke Ferse mitgestrickt. Herausforderung für mich war die Käppchenferse, die Bumerang benutze ich ja normalerweise, aber die kann man nicht verstärkt stricken (glaube ich).

verstärkte Ferse

Hier die Anleitung:

 

Mit Hilfe von Elizzzas (Nadelspiel) tollen Anleitungsvideo hab ichs super hinbekommen! Traut euch also! Ich denke die verstärkte Ferse macht vor allem auch bei Kindersocken Sinn… und hält meiner Meinung nach insgesamt länger.

Größe 40 😀 Nur für miiiich…. und obwohl es schon etwas her ist, dass ich Sie gestrickt habe, bin ich immer noch verliebt.

Angezogen :D

Angezogen 😀

 

Advertisements

Mal keine Socken, neue Herausforderungen müssen her… ich häkel ein Top!

Mensch, irgendwie ist der Wurm drin…dass ich es nicht hinbekomme regelmäßig mal was zeigen.. Durch die Arbeit komm ich schon selten zum Stricken oder Häkeln…geschweige denn zum „Zeigen“ 🙂 Verzeiht mir also!

Hab vor einigen Monaten meinen „Socken-Wahn“ überstanden und wollte mal was Neues probieren. Dann gabs so ne tolle Häkelzeitschrift im Laden..und zack war ich dran… Das „drumherum-Häkeln“ fand ich schon sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich wollte mir ein Teil an einem Stück häkeln… statt wie so oft zu sehen ist, Hinter- und Rückteil getrennt… Durch das Muster hat man Gott sei Dank die Kettmaschen am Rundenende nicht wirklich gesehen… Vom Umfang her passt es eigentlich recht gut… nur oben die Passe …naja… wie soll ich sagen… ist ja noch wirklich verbesserungsfähig 😦

Häkeltop, erster Versuch

Häkeltop, erster Versuch

Für´s erste Mal bin ich trotzdem zufrieden. Gehäkelt hab ich die 100 % Baumwolle Catania… EHRLICH gesagt find ich die schon recht „schwer“… ich hab bis heute das Top noch nicht ausgeführt.. aber habe jetzt schon Sorge, dass es anfängt sich durchzuhängen. Mal abwarten… auf dem Foto hatte ich die Fäden noch nicht vernäht, und das Top darunter ist farblich bitte auch zu ignorieren 😀

Häkeln – schwarzer Kapuzenschal – Traumhaft!

Ich möchte euch natürlich nicht eins meiner bisher schönsten Stücke vorenthalten. Ein Loopschal mit integrierter Kapuze. Super kuschelig und einfach umzusetzen.

Da der Frühling auf sich warten lässt, kam er doch noch direkt nach Fertigstellung zum Einsatz. Leider sind die Bilder aufgrund der schwarzen Wolle nicht sooooo gut zu erkennen (vor allem was das Muster angeht). Naja. Im Anleitungsvideo von Julia (Verlinkung erfolgt unten) kann man es besser erkennen.

Mein Schal ist ein wenig feiner von der Musterung geworden, weil ich dünnere Wolle benutzt habe. Sieht echt klasse aus!

mützenschal3

Kapuzenecke

Kapuzenecke

Fertig :)

Fertig 🙂

Wer es auch ausprobieren möchte, hier die Verlinkung zum Video von Julia Wollpedia. Mit Hilfe dieser Anleitung auch kein Problem für blutige Häkelanfänger.

 

Update

Da mich viele nach der Wolle fragen, bzw. nach dem Verbrauch möchte ich da noch einmal näher drauf eingehen. Ich habe vor kurzen die gleiche Variante für meine Schwägerin gehäkelt, allerdings ist der Loop selbst etwas kürzer, und kann nur einmal umgeschlagen werden.

Verbraucht habe ich diesmal etwas mehr als 200gr. (die Wolle ist die gleiche wie bei der ersten schwarzen Variante), ca. 1,5 Knäuel also ) 300gr.. Gehäkelt habe ich mit einer 5er Nadel. Ihr könnt auch gerne die Nadelstärke 5,5 nehmen, dann wird es etwas lockrer.

wolle kapuzenloop1 wolle kapuzenloop2

 

Und hier habt ihr noch ein paar Fotos vom zweiten Modell in grau 🙂

kaploop2kaploop1

kaploop

 

kaploopgetragen